Hand in Hand bildet aus

Die Hand in Hand Kranken- und Altenpflege Ulrike Lücke GmbH bildet als praktische Ausbildungsstätte zusammen mit der Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH (apm) in Bielefeld examinierte Altenpfleger/Innen aus.

 

tl_files/handinhand/images/DAA 10_2017 - 2020.JPG
tl_files/handinhand/Alina apm.JPG

 


 

Ausbildungsbeginn für die dreijährige Ausbildung ist der 01. April und der 01. Oktober.

Eine vollständige schriftliche Bewerbung ist sowohl an die Hand in Hand Kranken- und Altenpflege Ulrike Lücke GmbH, als auch an die Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH (apm) in Bielefeld zu richten. Genauere Informationen zur dreijährigen Ausbildung, sowie auch die Adresse der Schule entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

Altenpflegeausbildung APM

 

Wir kooperieren zudem mit dem Franziskus Hospital in Bielefeld, so dass unseren Auszubildenden jederzeit auch ein Einblick und ein Einsatz in einem Akutkrankenhaus ermöglicht werden kann.

Gesundheits- und Krankenpflegeschüler absolvieren bereits seit mehreren Jahren ihren ambulanten Einsatz in unserem Betrieb.

 

 

Im dritten Ausbildungsjahr findet zusätzlich ein Praktikum im Stationären Hospiz "Haus Zuversicht" in Bielefeld - Bethel statt. Wir sind dem Team des Hospizes sehr dankbar, dass dieser wertvolle Einblick in einen etwas anderen pflegerischen Alltag unseren Auszubildenden ab Sommer 2017 ermöglicht werden kann!

 

Ansprechpartner für die Schüler der Hand in Hand Kranken- und Altenpflege Ulrike Lücke GmbH ist Mareike Lücke als Gesundheits- und Krankenpflegerin und Diplom-Pädagogin.

Ansprechpartner für externe Praktikanten ist Ute Pankoke als Krankenschwester und Pflegeberater.

Zusätzlich ergänzen Sr. Anke, Sr. Carmen und Sr. Tanja als Praxisanleiter die pflegerische Ausbildung in der Praxis.
 

tl_files/handinhand/images/Praxisanleiter 2016.JPG

 

persönliche Werte und Einstellungen, die Sie bitte auch bereits als Ausbildende/r mitbringen sind:

 

• die Freude am Pflegeberuf

 

• Sensibilität und Freude am Umgang mit Menschen

 

• Pünktlichkeit, sowie Zuverlässlichkeit & Verbundenheit zum Team und unserem Betrieb!

 

 

Tutorensystem in der pflegerischen Ausbildung

 

Als Tutor (von lat.: tutor = Vormund, Beschützer) bezeichnet man eine Person, die zum Beispiel vorwiegend an Universitäten oder Hochschulen mit der Unterrichtung und Leitung anderer beauftragt ist.

Um die kontinuierliche Betreuung und Anleitung unserer Auszubildenden und externen Praktikanten zu gewährleisten, arbeitet die Hand in Hand Kranken- und Altenpflege Ulrike Lücke GmbH seit Dezember 2011 mit dem Tutorensystem.

Angeleitet und betreut von einer erfahrenen Pflegefachkraft können unsere Auszubildenden und Praktikanten in der täglichen Arbeit alle Fragen rund um die Ausbildung und den Beruf und das neue Lern- und Lebensumfeld in vertrauensvoller Atmosphäre erörtern und wertvolle Tipps und Hilfestellungen für die Ausbildung erhalten.

Unsere Auszubildenden bekommen zu Beginn Ihrer Ausbildung einen Tutor zugeteilt. Die Zuteilung erfolgt durch die Qualitätsmanagementbeauftragte (QMB) und Diplom-Pädagogin Mareike Lücke und bleibt während der gesamten Ausbildungszeit bestehen. Sollten gravierende Differenzen zwischen Schüler und Tutor bestehen, wird zunächst versucht, diese zu klären oder - wenn notwendig - ein Tutorwechsel ermöglicht.

Externe Praktikanten bekommen so genannte "Gast-Tutoren", wobei die Zuteilung ebenfalls wie beschrieben erfolgt und in der Regel von unseren Praxisanleitern abgedeckt wird.

Übergeordnete "Betreuende" sind jedoch weiterhin Ute Pankoke (für externe Praktikanten) und Mareike Lücke (für institutionseigene Auszubildende).

Die Erst-, Zwischen- und Abschlussgespräche mit den externen Schülern führt Ute Pankoke und vereinbart auch mit diesen Anleitungstermine mit den jeweiligen Ausbildungsinstitutionen.